Anfahrtsplan

Kostüm- und Requisitenfundus

Fundusleiterin Stephanie Griebl

Der Kostüm- und Requisitenfundus wurde 1998 auf dem Gelände des Bezirksklinikums Mainkofen eingerichtet.
Er birgt eine Vielzahl von Kostümen und Requisiten.
Diese können von den niederbayerischen Laienspielgruppen kostenlos ausgeliehen werden.

Durch regelmäßige Zu- und Abgänge ändert sich Bestand des Fundus dynamisch. Er setzt sich zusammen aus historischen und zeitgenössischen Kostümen, Schuhen, Kopfbedeckungen und zahlreichen Bühnenrequisiten.

 

 

 

Aktuell geltende Nutzungsbedingungen des Fundus

Das Betreten des Fundus ist untersagt bei

  • akuter Atemwegserkrankung oder Fieber
  • Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen

Vor Betreten des Fundus sind die Hände mit Seife zu waschen oder zu desinfizieren. Möglichkeiten hierzu sind im Sanitärbereich des Erdgeschosses zu finden.

Im Fundus sind folgende Regeln zu beachten:

  • Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung
  • Einhalten des Abstandsgebots von mindestens 1,5 m

Adresse:

Bezirksklinikum Mainkofen, 94469 Deggendorf, Haus D 3
(Anfahrtsbeschreibung siehe unten)

Ausleihe und Rückgabe:

Jeweils am ersten und dritten Mittwoch des Monats von 14 bis 18 Uhr sowie zusätzlich am zweiten Samstag des Monats von 11 bis 15 Uhr

Kontakt:

Sie suchen ein bestimmtes Requisit?
Sie wollen Ihren Kostümfundus räumen oder haben Fragen?
Dann schreiben Sie uns eine Mail an: fundus@laienspiel-niederbayern.de oder kultur@bezirk-niederbayern.de

Oder wenden Sie sich telefonisch an die Leiterin des Fundus:
Stephanie Griebl
Tel.: 09931 / 8737518 (Weiterleitung auf Mobilfunknummer von Frau Griebl)

Anfahrtsbeschreibung

Zur Vergrößerung bitte anklicken

Rückmeldungen

"Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe mich unlängst mit unseren Schultheatergruppen des St.-Gotthard-Gymnasiums Niederalteich bei Ihnen angemeldet und bin auch im Kostümverleih in Mainkofen fündig geworden. Das ist wirklich ein ganz tolles Angebot und eine großartige Unterstützung für unsere schulische Theaterarbeit. [...]"

Sr. M. Gratia Rotter,St.-Gotthard-Gymnasium